Bad Segeberg kultourt

Bad Segeberg kultourt

Eine Gemeinschaftsaktion der Kulturschaffenden und Veranstalter Bad Segebergs
Koordiniert von Kulturkontor und SZ Segeberger Zeitung.

Informationen zur Veranstaltung

Zurück

Sa 21. Mai 20 Uhr
Jubiläumskonzert des Madrigalchors Kiel

Der Madrigalchor Kiel hätte im März 2020 sein dreißigjähriges Bestehen feiern sollen, und dann kam Corona und hat allen Chören - weltweit! - das Singen unmöglich gemacht. Nach fast zwei Jahren Singpause wird das Jubiläum nun endlich nachgeholt.

Der Chor freut sich, ein festliches Programm präsentieren zu können.
Neben Werken der beiden Engländer Gerald Finzi und Ralph Vaughan Williams wird ein berührendes Jugendwerk Felix Mendelssohn Bartholdys zu hören sein: das doppelchörige Te Deum in D für Chor, Solisten und Basso-Continuo-Gruppe.
Die Leitung hat Friederike Woebcken.
Karten sind an der Abendkasse ab 19:00 Uhr erhältlich.

Marienkirche

Als Solisten wirken mit: Magdalene Harer (Sopran), Kerstin Stöcker (Alt), Johannes Gaubitz (Tenor) und Luciano Lodi (Bass).

Außerdem wird das Solistenquartett eine Motette des Hamburger Bach-Sohns Carl Philipp Emanuel Bach vorstellen.

Der Madrigalchor Kiel ist weit über Schleswig-Holstein hinaus bekannt als Ensemble für hochklassige Darbietungen von Chormusik vielfältiger Genres. Vor allem entdecken und erforschen die Sängerinnen und Sänger unter ihrer Leiterin Friederike Woebcken immer wieder die facettenreichen Klangwelten skandinavischer Vokalwerke, um sie dem hiesigen Publikum bekannt zu machen – oder auf Chorreisen in die Welt zu tragen: Gastspielreisen führten den Chor seit seiner Gründung im Jahre 1990 in zahlreiche europäische Länder und auf mehrere Kontinente, darunter die USA, Japan und Südafrika. Im Oktober 2019 belebte der Madrigalchor Kiel mit seiner erfolgreichen Konzertreise nach Kalifornien die Städtepartnerschaft zwischen San Francisco und der Stadt Kiel. Im Oktober 2022 ist in ähnlicher Mission eine Begegnung mit einem Partnerchor in Aarhus (Dänemark) geplant.
Die Verbundenheit mit Skandinavien ist indes nicht bloß musikalischer Natur: Der Madrigalchor Kiel ist dankbar für die Freundschaft, die ihn mit dem schwedischen Chormeister Eric Ericson verband; in den Jahren 2006 und 2007 erarbeitete Eric Ericson mit dem Chor ein breit gefächertes skandinavisches Repertoire, das in Konzerten in Schleswig-Holstein vorgestellt wurde.

Friederike Woebcken studierte Schulmusik, Chordirigieren und Anglistik in Freiburg, Glasgow und Stockholm. Nach ihrem mehrjährigen Engagement an einem Kieler Gymnasium wechselte sie 1993 in den Hochschuldienst an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, wo sie mehrere Chöre aufbaute. Seit 1990 leitet sie den Madrigalchor Kiel. Mit diesem Ensemble hat sie sich einen Namen gemacht, durch CD-Einspielungen ebenso wie durch rege Konzerttätigkeit in der Region und international.

1998 wurde sie zur Professorin für Chorleitung an der Hochschule für Künste Bremen berufen. Dort unterrichtete sie Studierende der Studiengänge Schulmusik und Kirchenmusik, zudem führte sie mit den beiden Hochschulchören zahlreiche Projekte durch. Mit ihrer Emeritierung endete 2020 ihre Lehrtätigkeit in Bremen.

Friederike Woebckens Klangvorstellung und Repertoireausrichtung sind maßgeblich geprägt durch die Zusammenarbeit mit dem schwedischen Chormaestro Eric Ericson. Gemeinsam mit ihm gestaltete sie von 1996 bis 2000 die Sommerkurse "Chordirigieren" im Nordkolleg Rendsburg in Kooperation mit dem Schleswig-Holstein Musikfestival.

Sie hat internationale Kontakte zu den skandinavischen und baltischen Ländern durch Konzerte, Seminare, Symposien und partnerschaftliche Begegnungen mit ausländischen Chören. Sie ist national und international als Jurorin tätig. Im Juni 2002 wurde ihr der Kulturpreis der Stadt Kiel verliehen. Seit 2017 engagiert sie sich im künstlerischen Leitungsteam der jährlich stattfindenden internationalen "Deutsch-Skandinavischen Musikwoche" auf dem Scheersberg nahe der dänischen Grenze.

Diese Veranstaltung mailen oder facebooken

2016-mck-förde3-1.jpg