Bad Segeberg kultourt

Bad Segeberg kultourt

Eine Gemeinschaftsaktion der Kulturschaffenden und Veranstalter Bad Segebergs
Koordiniert von Kulturkontor und SZ Segeberger Zeitung.

Informationen zur Veranstaltung

Zurück

Do 9. Juni 17:30 Uhr
LESUNG mit Texten von Hilda Kühl

Einladung zur Lesung mit Texten aus den Werken der Segeberger Schriftstellerin Hilda Kühl
anlässlich der Straßenumbenennung in Hilda-Kühl-Weg

Familienzentrum Südstadt
Falkenburger Straße 92

WER WAR HILDA KÜHL?
Sie was Segebergerin und Schriftstellerin. Sie lebte von 1921 bis 2014. In dieser Zeit schrieb sie viele Geschichten auf hochdeutsch und plattdeutsch. 1986 erhielt sie die Schleswig-Holstein-Medaille und 1991 die Heinricht-Rantzau-Medaille. Am 09.06. lassen wir Hilda Kühl wieder aufleben, hören Geschichten und Anekdoten von ihr und erfahren so mehr über die Frau, deren Namen bald im Stadtbild von Bad Segeberg zu finden sein wird.

NAMENSGEBERIN
Zukünftig steht ihr Name im Dichtervietel neben Theodor Storm, Matthias Claudius, Fritz Reuter und Klaus Groth. Im Jahr 2022 wird eine Straße in der Südstadt nach ihr umbenannt.
Wie ist es dazu gekommen? Das erfahren Sie auf der Lesung.

PROGRAMM
Begrüßung durch Monika Saggau, Bürgervorsteherin Stadt Bad Segeberg
Texte und Leben vorgetragen von Petra Wede
Musikalische Begleigung mit der Querflöte Stephanie Lang
Kurzvortrag Von Gustav Frenssen zur Hilda Kühl, die langwierige Umbenennung einer kurzen Straße" vorgetragen von Axel Winkler
Durch das Programm führt Inge Diekmann, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Bad Segeberg.

EXTRA
Ergänzung der Ausstellung 70 Jahre Südstadt sowie Sonderausgabe einer Broschüre über Hilda Kühl durch Hans-Werner Baurycza und Axel Winkler
Büchertisch mit Werken von Hilda Kühl in der Stadtbücherei Bad Segeberg

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Diese Veranstaltung mailen oder facebooken

Foto_Plakat Kühl.jpg