Bad Segeberg kultourt

Bad Segeberg kultourt

Eine Gemeinschaftsaktion der Kulturschaffenden und Veranstalter Bad Segebergs
Koordiniert von Kulturkontor und SZ Segeberger Zeitung.

Informationen zur Veranstaltung

Sa 26. November 19:30 Uhr
KonzertRing Bad Segeberg
SINDY MOHAMED, Viola
HAN-WEN JENNIFER YU, Klavier

Programm: Werke von Pierre de Bréville, Louis Vierne, York Bowen, Johann Hummel, Rebecca Clarke

Foto: Sindy Mohamed / Fotograf ©Nikolaj Lund

Rathaus, Bürgersaal, Lübecker Str. 9 (barrierefrei)

PROGRAMM

PIERRE DE BRÉVILLE (1861 – 1949)
Viola Sonata, für Viola und Klavier, komponiert 1944
I. Modéré
II. Très modéré, presque lent
III. Un peu vite

LOUIS VIERNE (1870-1937)
2 Stücke, Op. 5, für Viola und Klavier, komponiert 1895
Le Soir
Légende

YORK BOWEN (1884 – 1961)
Phantasie in F-Dur, Op. 54, für Viola und Klavier, komponiert 1918
Poco adagio - Allegro vivo

JOHANN HUMMEL (1778 – 1837)
Viola Sonata in Es-Dur, Op. 5, No. 3, für Viola und Klavier, veröffentlicht c. 1798
I. Allegro moderato
II. Adagio e cantabile
III. Rondo. Con moto

REBECCA CLARKE (1886-1979)
Viola Sonata, für Viola und Klavier, komponiert 1919
I. Impetuoso
II. Vivace
III. Adagio - Agitato

SINDY MOHAMED │ VIOLA

Die französisch-ägyptische Bratschistin Sindy Mohamed gehört zu den vielversprechendsten jungen Musiker*innen ihrer Generation.
Als Preisträgerin des Internationalen Anton-Rubinstein-Wettbewerbs 2017 und Stipendiatin der Ottilie-Selbach-Redslob-Stiftung trat sie als Solistin in England mit der Royal Northern Sinfonia unter Lars Vogt im Rahmen des New Year New Artists Festival auf.

Rolando Villazón lud sie zu einem Auftritt in der ARTE-Sendung "Stars von morgen" ein.

Als Solistin und Kammermusikerin ist Sindy Mohamed regelmäßig zu Gast bei großen Festivals wie dem Moritzburg Festival, der Schubertiade Hohenems, dem Kronberg Festival, dem Festival d'Aix-en-Provence und den Folles Journées de Nantes. Zu ihren Kammermusikpartner*innen zählen Künstler*innen wie Renaud Capuçon, Isabelle Faust, Lawrence Power, Jan Vogler, Maximillian Hornung, Kian Soltani, Yura Lee, Adrien La Marca, Alexander Sitkovetsky und Marc Bouchkov. In den vergangenen Saisons spielte Sindy regelmäßig mit der Harfenistin Anaïs Gaudemard, der Flötistin Joséphine Olech und dem Geiger Michael Barenboim. Seit 2013 ist sie Mitglied des WestEastern Divan Orchestra unter der Leitung von Daniel Barenboim. Im Rahmen von "Chamber Music Connects the World", einer Veranstaltung der Kronberg Academy, trat sie mit Weltstars wie Steven Isserlis, Christian Tetzlaff und Gidon Kremer auf.
Zu den Höhepunkten der Saison 2021/22 gehören ihre Debüts mit den Heidelberger Sinfonikern unter der Leitung von Johannes Klumpp und dem Cairo Symphony Orchestra unter der Leitung von Ahmed El Saedi. Weitere Konzerte führen sie zu den Mannheimer Schlosskonzerten mit dem Violakonzert von Pēteris Vasks und zum Berlioz-Festival mit dem Orchestre des Pays de la Loire, wo sie Berlioz' „Harold en Italie" spielen wird. Außerdem wird Sindy Mohamed ihr Debüt bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern geben und ein Solokonzert beim Internationalen Musikfestival Heidelberger Frühling spielen.
Sindy Mohamed wurde 1992 in Marseille geboren. Obwohl sie nicht aus einer Musikerfamilie stammt, erhielt sie achtjährig ihren ersten Violaunterricht und entschied sich früh dazu, die Musik zu ihrem Beruf zu machen. Nach ihrem Abschluss am Conservatoire de Marseille setzte Sindy ihr Studium am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris und an der Hochschule für Musik Hanns Eisler fort. Sie vervollständigte ihre Ausbildung im Studiengang „Professional Studies“ an der renommierten Kronberg Academy bei Tabea Zimmermann.
Ihr musikalisches Profil schärfte Sindy Mohamed durch die Teilnahme an zahlreichen internationalen Meisterkursen und Festivalakademien wie den Sommerfestspielen Salzburg, der Seiji Ozawa International Switzerland Academy und der European Chamber Music Academy. Dort arbeitete sie u.a. mit Daniel Barenboim, Antoine Tamestit, Roberto Diaz, Morten Carlsen, Nobuko Imai, Jean Sulem, Sadao Harada, Pamela Frank und Tatjana Masurenko.
Sindy Mohamed spielt eine Bratsche von Matteo Goffriller, eine großzügige Leihgabe der Miller-Porter Collection, die ihr über die Beare's International Violin Society zur Verfügung gestellt wird.

Stand: Januar 2022
BIOGRAFIE 2021/2022
GRUNAU & PAULUS MUSIC MANAGEMENT GmbH
Quelle: www.sindymohamed.com

HAN-WEN JENNIFER YU │ KLAVIER

"Eine Entdeckung, eine hochbegabte Liedbegleiterin – eine sichere Stütze!"
RBB (Rundfunk Berlin-Brandenburg) Kulturradio, 23. Juli 2014

"Fantastische Interpretation."
"Teuflisch brillant"
Konzer Zeitung, 26. August 2012

Han-Wen Yu wurde in Taoyuan, Taiwan geboren, sie erwarb den Bachelor of Music in Piano Performance bei Prof. Juanelva Rose und Prof. Thomas Lindeder an der Tunghai University (Taiwan), wo sie mit der Auszeichnung abschloss; den Master of Music in Collaborative Piano bei Dr. Cameron Stowe, Dr. Pei-Shan Lee und Prof. Jonathan Feldman am New England Conservatory; und das Konzertexamen in Klavier-Kammermusik bei Prof. Gudrun Franke und Prof. Gerald Fauth an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig, wo sie mit Auszeichnung abschloss. Meisterkurse bei Professoren wie Robert Levin, Graham Johnson, Brigitte Engerer, Volker Banfield, Margo Garrett, Warren Jones oder Martin Katz vertiefen ihre Ausbildung.
Sie erhielt ein Stipendium beim Aspen Music Festival 2010-11.
2010 nahm sie am Songfest teil und wurde als einer der Marc und Eva Stern Fellows aufgenommen. 2013 wurde sie mit dem Sonder-Klavier-Stipendium Music Academy of the West in den USA ausgezeichnet.
Sie ist regelmäßiger Gast beim Konzer Sommerkonzert. Han-Wen Yu ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe. Die Yamaha Music Foundation of Taiwan zeichnete sie 2006 mit einem Stipendium aus. 1. Preis beim Klavierwettbewerb der Stadt Taichung, 1. Preis beim Seidof Internationale Klavierwettbewerb und 1. Preis beim Wienner Internationale Klavierwettbewerb. 2014 gewann sie den 1. Preis beim Clara Schumann Duo Wettbewerb in Leipzig, Deutschland. 2016 den 1. Preis mit Cellisten Mon-Puo Lee beim 19. Kiejstut Bacewicz Internationale Kammermusik Wettbewerb in Polen, und Preis für die beste Klavierbegleiterin beim George Enescu Festival Wettbewerb in Rumänien.
Als eine aktive Pianistin, hat Han-Wen in den USA, Taiwan, Italien, Deutschland, der Tschechischen Republik, Polen, Spanien, Großbritannien, Schweden, der Schweiz und Frankreich konzertiert. Ihre Auftritte wurden von Performance Today (NPR), America's Music Festivals (NPR), Chicago Radio, Deutschlandfunk und medici.tv übertragen. Als Solistin konzertierte sie mit der Trierer Philharmonie.
Außerdem hat Frau Yu den Lehrauftrag für Korrepetition am New England Conservatory, Massachusetts Institute of Technology. 2012 hat sie beim Foulger International Music Festival, 2015 beim Prague Summer Nights Festival und 2016 beim Euro Music Festival & Academy als Korrepetitorin gedient. Von 2010 bis 2013 arbeitete sie als Studiopianistin für die Grammy-Gewinnerin Kim Kashkashian an der NEC. 2017 hat sie mit dem Cellisten Kian Soltani und Maestro Daniel Barenboim zu arbeiten. Ihre bisherigen und aktuellen Arbeitspartner umfassen International Tschaikowsky Wettbewerb, Königin-Elisabeth-Wettbewerb Preisträger, Metropolitan Opera Sänger, Mitglied des Gewandhaus Orchester und Berliner Philharmonie.

Quelle: Vita | Han-Wen Jennifer Yu 余涵雯 (hanwenjenniferyu.com)

Häufig gestellte Fragen zum Konzertbesuch:

Veranstaltungsort für alle Konzerte:

Eintritt:

Gibt es Ermäßigungen?

Einlass / Konzertdauer?

Hygiene-/Schutzmaßnahmen zu Ihrer Sicherheit:

..............................................................................................................
Besetzungs-, Programm- und Terminänderungen vorbehalten!
..............................................................................................................
Veranstalter: KonzertRing Bad Segeberg e.V.
www.konzertring-badsegeberg.de

Diese Veranstaltung mailen oder facebooken

Sindy-Mohamed_Photographer-Nikolaj-Lund_MG_6769-2-1920w.jpg